Microsoft Teams Gastfreigabe

Mit Microsoft Teams kann man Videotelefonate in excellenter Bild- und Tonqualität führen, Dokumente teilen und #Bildschirmfreigaben erstellen, die von beiden Seiten benutzt werden können. Bisher war die Möglichkeit deaktiviert, mit einem kostenlosen Teams (ohne Office 365 Abo) auf die eigene Bildschirmfreigabe Zugriff zuzulassen (wir hatten Mitte 2019 darüber berichtet)

Test-Szenario Bildschirmfreigabe

Ein eben durchgeführter Test mit folgender Konstellation belegt, dass das nun möglich ist (ob es übergangsweise oder dauerhaft aktiviert bleibt, ist unklar):

  • Moderator verfügt über Office 365 Abo und lädt über Outlook (Exchange) zu einer Teams-Besprechung externen Gast ein (Einladungen sind nur mit Office Abo möglich)
  • Gast klickt auf Einladungs-Link und installiert die #Teams Anwendung. Er verbindet sie über ein kostenloses Microsoft Konto mit den Cloudservern von Microsoft
  • Videotelefonat wird geführt. Bildschirmfreigaben mit Schreibrechten waren auch bisher möglich, wenn der Moderator bzw. Office 365 Lizenz Inhaber sie inittierte
  • Gast gibt seinen Bildschirm frei und Moderator fordert Zugriff darauf an. Gast bestätigt Zugriff und beide können auf dem Bildschirm arbeiten

Schulungen per Teams

Solange das oben beschriebene Szenario funktioniert, können Remote-Schulungen via Teams anstelle von PC-Visit durchgeführt werden. Offiziell bieten wir bereits die RTC-Updateschulungen auch Remote an. Wegen der aktuellen Bedrohungen durch das Corona-Virus sind auch die Sysko-Basis-Schulungen über Teams durchführbar und müssen auch bei einem behördlich angeordneten Lockdown nicht abgesagt werden. Details in diesem Artikel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.