Reboot Januar-Fehler gepatcht

Mit dem #Januar-Patch hatte Microsoft #Reboot Schleifen in die Domänencontroller ab Server 2012 R2 eingebaut und auch L2TP-VPNs (die sehr selten sind) ließen sich nicht mehr aufbauen. Nun gibt es...

Exchange DSGVO Meldung?

Am 04. März berichteten wir über die von #Microsoft am 03. März für alle #Exchange Server geschlossene, kritische #Hafnium #Sicherheitslücke. Die Lücke ist sehr gefährlich und wird weltweit massenhaft von...

Microsoft Produkte – Supportende

Januar 2020
MODIMIDOFRSASOKw
1
2
3
4
5
01
6
7
8
9
10
11
12
02
13
14
15
16
17
18
19
03
20
21
22
23
24
25
26
04
27
28
29
30
31
05
verstrichen seit Di 14. Jan 2020, 00:00:00

Microsoft wird keine Sicherheits-Updates mehr für die folgenden Betriebssysteme und Produkte liefern:

  • Alle Produkte, die die Jahreszahl 2010 im Namen haben (Exchange 2010, Office 2010)
  • Produkte mit 2008 R2 im Namen: Windows Server 2008 R2
  • Windows 7

Wie bereits im Detail-Artikel beschrieben, besteht kurzfristig Handlungsbedarf und diese Software und Betriebssysteme müssen ersetzt werden.

Windows Server 2016 erschienen

n rnAb sofort stehen für Volumenlizenzkunden und MSDN-Abonnenten die Standard- und Datacenter Editionen von Server 2016 zum Download zur Verfügung. Server 2016 basiert etwa auf dem Stand von Windows 10...

Windows Server 2016, CTP5 ist erschienen

n rnund hat an der Oberfläche keine sichtbaren Veränderungen. Das Ablaufdatum der Version ist nun auf 01.03.2017 datiert und man benötigt einen Lizenzschlüssel zum Installieren.rnGemäß der Namenskonvention müsste der Server...