Kategoriebild
weiterlesen »

Windows Server 2022 veröffentlicht

gab heute den Supportbeginn für Windows bekannt. Damit bekommt sollte man, wenn man einen Server kauft, vom Hersteller auch eine passende OEM-Lizenz bekommen (Standard enthält auch hierbei Lizenzen für die Windows Betriebssysteme von 2 virtuellen Maschinen, Datacenter für beliebige viele VMs, die auf dem Host laufen. Server 2022 ist besser in

Kategoriebild
weiterlesen »

Microsoft Support- und Sicherheitsupdates nur noch für 5-7 Jahre

Im Spätherbst 2021 erscheinen die Versionen 2022 von zahlreichen Microsoft Produkten: Windows 2022 (es gibt nur die LTSC Version mit weiterhin 10 Jahren Sicherheitspatches). Patch-Ende: 13.Oktober 2031 Windows 10 Enterprise (2022 , im Rahmen der Software-Assurance) Microsoft Office 2022 (Kaufversionen und OEM-Versionen wie Home & Business, Volumenlizenzen e-Open/Selectplus) evtl. auch Microsoft SQL-Server 2022 Update:

Kategoriebild
weiterlesen »

Schrittaufzeichnung bearbeiten

Zu den nützlichsten Bordwerkzeugen, die in jeder und Windows Installation seit Windows 7 enthalten sind, zählt die „Schrittaufzeichnung“, auch bekannt unter dem Namen „Problemaufzeichnung“. Sie lässt sich mit { Windows&R, dann PSR tippen und Enter drücken } aufrufen. Mit kann man automatisiert Tutorials und Klick für Klick Anleitungen erstellen oder einem Support-Mitarbeiter

Kategoriebild
weiterlesen »

Moderne Begriffe – Glossar

In der IT-Welt stoßen Sie immer wieder auf Abkürzungen und Anglizismen. Die wichtigsten haben wir für Sie hier erläutert. Unser Glossar gibt weitere sachdienliche Hinweise. Wenn Sie die Maus über ein Schlagwort im Text bewegen, erscheint die Begriffserklärung: Azure(auch Microsoft Azure, Aussprache: [ˈæʒər]) ist die Cloud-Computing-Plattform von Microsoft gevis Classic SQL#gevis Warenwirtschaft auf Basis

Kategoriebild
weiterlesen »

Datensicherungscheck | s.dat

Auch für in der Cloud fordern die Prüfer und Verbände und der BSI-Grundschutzkatalog das regelmäßige Rücksichern zu proben und zu dokumentieren. Da wir im Azure-Backup keinen Zugriff auf die Sicherungsmedien haben, laden wir die jeweils aktuelle Sicherungskopie Ihrer gevis Produktivdatenbank auf unseren Server herunter und prüfen durch Rücksicherung, ob Ihre Datenbank sich wiederherstellen

Kategoriebild
weiterlesen »

Wichtiges Windows Update für Windows Updates

Alle Ihre Server und Arbeitsplätze mit 7 Service Pack 1 und Windows 2008 R2 SP1 müssen bis zum 13. August die „Servicing Stack Updates“ KB4474419 und KB4490628 installiert bekommen, ansonsten erhalten diese beiden Betriebs-Systeme bereits im September 2019 keine mehr. Bekanntlich ist für diese beiden Betriebs-Systeme das Ende des erweiterten Supports und

Kategoriebild
weiterlesen »

RDP-Lücke BlueKeep in Windows wird aktiv genutzt

Warum zeitnahes so wichtig ist, zeigt sich mal wieder anhand der derzeit aktiv ausgenutzten Lücke im RDP-Protokoll aller Versionen <8.1: In 2008 R2 und Server 2012 (ohne R2), sowie in Windows 7 wurde jüngst eine Sicherheitslücke geschlossen, die es ermöglichte, einem Angreifer volle Kontrolle über das Zielsystem zu erlangen und Schadcode

Kategoriebild
weiterlesen »

Exchange Server 2019

gibt die System-Voraussetzungen für einen 2019 (on premise) bekannt. Wichtig dabei ist die neue Mindest-Arbeitssspeicher-Anforderung: 2 Prozessoren Mind. 128 GB Arbeitsspeicher* Ab 100 GB Festplattenplatz, abhängig von der Postfachdatenbank-Größe 128 GB werden mindestens vorausgesetzt, damit ein mittelgroßer Exchange Server performant betrieben werden kann. Alte Versionen konnten mit 32 GB Arbeitsspeicher arbeiten.