SQL-Server 2012 Supportende Mitte 2022

Viele von Ihnen setzen in Verbindung mit gevis ERP | BC, gevis ERP | NAV und gevis Classic die sogenannte ISV-Runtime des Microsoft SQL-Servers ein. Mit einer jährlich zu verlängernden „Maintenance“ (Wartung) wird Ihnen das Recht gewährt, auf eine neuere Version vom SQL-Server zu aktualisieren. Darüber ist, solange Sie nur unsere Produkte (gevis, s.dok, BI1, NAV Lohn) auf diesen SQL-Servern einsetzen) die Lizenz deutlich günstiger als ein vollwertiger SQL-Server Standard.

Ab Mitte Juli 2022 gibt es keine mehr für 2012:

Juli 2022
MODIMIDOFRSASOKw
12326
4567891027
1112131415161728
1819202122232429
2526272829303130
Bitte hier klicken, damit ein Gong bei Ablauf ertönt bis Di 12. Jul 2022, 00:00:00

Die Notwendigkeit, ein SQL-Versions-Upgrade auszuführen, tritt immer dann ein, wenn das Supportende des installierten Produkts abläuft oder eine neue gevis Version/Architektur eingesetzt wird (wie im Rahmen einer gevis ERP | BC Migration). Das Upgrade ist immer genau auf die Version mit dem kumulative Upgrade möglich, die von der verwendeten NAV-Version unterstützt wird.

So kann man mit Dynamics NAV 2017 maximal auf SQL-Server 2017 mit einem der ersten kumulativen Updates (CU) aktualisieren, nicht auf SQL-Server 2019. Zusätzlich gibt es eine Abhängigkeit zum verwendeten Server-Windows-Betriebssystem. Alte SQL-Server Versionen können nicht auf Windows Servern der Version 2019 oder 2022 installiert werden.

Handlungsbedarf

  • Stellen Sie Ihre gevis Version fest und die darunterliegende Version von Microsoft Dynamics NAV bzw. Microsoft Dynamics 365 Business Central.
  • Ermitteln Sie im SQL-Server Management Studio die Version Ihres SQL-Servers (z.B. 12.0.2034.21234)
  • Dokumentieren Sie die Windows-Version Ihres SQL-Servers (und der NSTs/Batchserver)
  • Prüfen Sie, ob Sie die SQL-Server Maintenance immer verlängert haben und aktuell ein Wartungsvertrag vorliegt.

Wenn eine aktive SQL-Server-Maintenance und die Umgebungsbedingungen dies erlauben, können Sie die Durchführung des Upgrades unter Einlieferung der oben genannten Ergebnisse bei uns beauftragen. Wir berechnen dann nur die Dienstleistung-Stunden, die wir per Fernwartung für das Durchführen der Aktualisierung benötigen, zum jeweils gültigen Stundensatz.

Liegt keine aktive Maintenance vor, müssen Sie zusätzlich die SQL-Server Lizenzen leider neu lizensieren (oder im Rahmen einer Cloud-Migration in Microsoft Azure anmieten). Auch hier bieten wir Ihnen die SQL-ISV-Runtime Lizenzen gern an.

Ihr Ansprechpartner für die Angebote ist Andreas Lübke.

Verwandte Beiträge
Welcher SQL-Server kommt wo am meisten zum Einsatz?
#PostgreSQL - (mit dem Elefanten-Symbol) ist eine leistungsfähige quelloffene Datenbank-Serverlösung, die alle drei Monate aktualisiert wird. PSQL kommt häufig in
ODBC-Wissen
n rnDatentypen beim Zugriff auf gevis ERP / SQL und verknüpfen von Tabellen mit unterschiedlichen Datentypen, warum nur Leserechte?rnrnWenn
ODBC als Ergänzung zu bi1
Wer Auswertungen zu gevis erstellen möchte, hat zunächst einmal die Berichte, die die Warenwirtschaft an Bord hat. Als zweite Stufe
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist TÜV-zertifizierter IT-Security Manager und -Auditor und seit über 30 Jahren in der IT-Branche. Seine Schwerpunkte sind die Ausbildung/Zertifizierung von Systemkoordinatoren, Lizenz-Audits und IT-Systemprüfungen nach BSI-Grundschutz-Katalogen und IDW PS 330 und die Intrastruktur-Analyse und -Optimierung.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.