Office  

Warum ist Libreoffice 6 keine Alternative zu Microsoft Office?


Libreoffice und andere Open-Source Bürosoftware bieten keine Schnittstellen zu anderen Microsoft Programmen. So wird beispielsweise in Dynamics NAV für Office Funktionen eine Microsoft Schnittstelle aufgerufen, über die Daten an Word und Excel übergeben werden, die nur Microsoft Office hat :N . Auch die JODBC-Schnittstelle von Libreoffice (J wie JAVA) ist weder gut, noch sicher. JAVA gehört neben Adobe Flash zu den gefährlichsten Programmen der Welt :T . Die abweichende Darstellung und Formatierung, sowie fehlende Assistenten machen die freie Software für den täglichen Gebrauch unwirtschaftlich – zumal alle neuen Mitarbeiter schon in der Schule den Umgang mit Microsoft Office lernen. Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist, dass Libreoffice kein Outlook (Mailprogramm) enthält. Outlook und Word als Einzelprogramme lizensiert, sind teurer als ein Office Plan oder eine Boxware für Einzelplatzeinsatz.
#FAQ Kategorie: Office (1)

2 Gedanken zu “Warum ist Libreoffice 6 keine Alternative zu Microsoft Office?

  1. Das kann man sicher nicht pauschal sagen und muss anhand des Bedarfs des Kunden ausgerichtete werden. Wer die, von Ihnen genannten Schnittstellen nicht braucht, fährt sicher gut mit Libre-Office.
    Die Microsoft Schnittstellen als generell sicher zu bezeichnen halte ich für gewagt, schließlich sind etliche Ransomware Einbrüche über Outlook und Briefschreibung mit Word-Interaktion eingedrungen. Mir sind persönlich einige solcher Vorfälle bekannt, glücklicherweise nicht in meinem Kundenkreis.

    1. In meinem Artikel schreibe ich lediglich, dass die ODBC-Schnittstelle von Microsoft-Produkten sicherer ist als die Java-basierte JDBC Schnittstelle. ODBC baut eine SSL-verschlüsselte Verbindung zum SQL-Server auf, wenn ich das möchte. Ich benötige keine Drittkomponenten wie Java.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.