MS(x)HTML-Lücke geschlossen – zeitnah patchen

Vor einer Woche entdeckten Sicherheitsforscher eine Lücke in allen Windows Versionen, die Angreifern das Ausführen von Code und das Einschleusen von Schadprogrammen ermöglicht. Betroffen sind der Windows Explorer (Vorschau), sowie der Aufruf von Dokumenten aus Office-Anwendungen. Die Lücke ist also nicht im Office, sondern in Windows.

Neben den Client-Versionen sind auch Windows Server betroffen. Da gestern (14.9.2021, 1900 Uhr) der September-Patchday war und die vorher vorgeschlagenen Workarounds keinen ausreichenden Schutz bieten, ist es aktuell besonders wichtig, ZEITNAH den Patchstand von September 2021 herzustellen. Dies betrifft auch die Server (einschließlich Server 2022).

Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist TÜV-zertifizierter IT-Security Manager und -Auditor und seit über 30 Jahren in der IT-Branche. Seine Schwerpunkte sind die Ausbildung/Zertifizierung von Systemkoordinatoren, Lizenz-Audits und IT-Systemprüfungen nach BSI-Grundschutz-Katalogen und IDW PS 330 und die Intrastruktur-Analyse und -Optimierung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.