Snipping-Tool wird durch App ersetzt

stellt mit der am 2. Dienstag im April 2019 erscheinenden RS5 (19H1) Version von 10 das Tool ein und ersetzt es durch eine Windows App namens „Bildschirmskitze“ (engl. Screen Sketch). 
Mit der neuen Tastenkombination [Windows][Hochstellen][S] startet dann das Aufnahmefenster. Man kann nun einen Bereich mit der Maus aufziehen. Zunächst wird das Ausgeschnittene in der Zwischenablage gespeichert. Klickt man auf die Meldung im Control-Center, öffnet sich die App. 
Hier kann man das Bild speichern – allerdings nur als PNG Datei (die größer ist als JPG-Dateien). 
Über die Schaltfläche „Freigeben“ kann man über die Mail-App das Bild jemand schicken oder in eine Skype Kommunikation übergeben. 

Verwandte Beiträge
Windows Server 2022 veröffentlicht
#Microsoft gab heute den Supportbeginn für Windows #Server #2022 #LTSC bekannt. Damit bekommt sollte man, wenn man einen Server kauft,
Office 365 wird zu Microsoft 365 umbenannt
Microsoft hat sich entschieden, #Office 365 zugunsten #Microsoft 365 umzubenennen. Damit ändern sich die Bezeichnungen vorhandener Office #365 Pläne. Preise und Leistungen der Pakete
Windows 10 + 11 Roadmap und Windows 365
Windows 11, build 22000.100 vom 23. Juli 2021 Windows 11, Windows 365 und AVD Im Herbst 2021 erscheinen sowohl Windows 11, als
Windows 21H2 neue Symbole
Neue Icons und neuer Taskleistenbereich im Herbst Microsoft wird mit Veröffentlichung des nächsten großen Windows 10 Updates im Herbst neue und
Lockscreen-disabler Windows-Dienst
n rnEs gibt jetzt ein kleines Programm, das von mehreren Fachzeitschriften und Online-Portalen positiv bewertet wird und der Quelltext
Windows 10 21H1 wird wieder ein kleines Update
Update: Der Release-(Update)-Build, der alle neuen Features enthält, ist Build 782. Mit dem Funktionsupdate von DI,26. Januar 2021 haben alle
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist TÜV-zertifizierter IT-Security Manager und -Auditor und seit über 30 Jahren in der IT-Branche. Seine Schwerpunkte sind die Ausbildung/Zertifizierung von Systemkoordinatoren, Lizenz-Audits und IT-Systemprüfungen nach BSI-Grundschutz-Katalogen und IDW PS 330 und die Intrastruktur-Analyse und -Optimierung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.