Open Audit Hard- und Software Inventar aktualisieren

ist eine Weiterentwicklung einer quelloffenen (GPLv3) Software zum weitgehend automatisiert ablaufenden, täglichen Inventarisieren von Hard- und Software im eigenen Netzwerk. Es können Windows-Geräte (PC/Notebook/Server) mit Hardware und Software detailliert und andere Netzwerkgeräte per SNMP aufgezeichnet werden. Da es sich um eine Verkehrsdatenerfassung handelt, ist der Einsatz zulässig, dennoch sollte der Personal/Betriebsrat darüber informiert sein. Im Übrigen ist es ohnehin notwendig, dass es eine Organisationsanweisung mit den Mitarbeitern gültig ist, die den dienstlichen Einsatz von Hard- und Software sowie Mobilgeräten regelt. 

Die Software basiert auf einer MySQL-Datenbank und PHP und wird über ein Apache-Web-Frontend dargestellt. Damit der Apache funktioniert, müssen die aktuellen Microsoft Visual C++ Runtimes installiert sein:
https://support.microsoft.com/de-de/help/2977003/the-latest-supported-visual-c-downloads

Den neusten Download von #Open-Audit Classic inklusive Quellcode finden Sie hier:

  Mo 29. Apr 2024 13:05 vor 3 Wochen 163 MB 4s@300MBit746 openaudit-cl-setup.exe
OpenAudit Classic Inventar HW/SW Setup
Datei herunterladen
Quelloffene Software, die auf einem Windows Server installiert 1x pro Tag alle Hard- und Software inventarisiert. Enthält die aktuellen Versionen von Apache, PHP, MySQL (MariaDB), PHPMyadmin und NMap/NPCap, sowie die benötigten Visual-C++ Runtimes. Kann für WordPress Intranets genutzt werden. Es…

Mit dem aktuellen Update von Januar 2019 wurde die gesamte Plattform an die aktuellen Produkt-Versionen angepasst und enthält damit wieder alle bekannten Sicherheits-Patches der Produkte. Daher lässt sich die Datenbank und Umgebung von alten Versionen nicht übernehmen. 

Um eine Aktualisierung durchzuführen, müssen folgende Dinge beachtet werden: 

* Sichern Sie auf dem Open-Audit Server die Datei: pc_list_file.txt aus dem Verzeichnis: 
„c:/programme (x86)/xampplite/htdocs/openaudit/scripts“ 
* Prüfen Sie, ob die Liste aktuell alle IP-Adressen aller Standorte enthält 
* Stoppen Sie die Dienste „mysql“ und „Apache2.2“ über die Dienste-Verwaltung 
* Deinstallieren Sie Open-Audit über die Systemsteuerung 
* Entfernen Sie den Programm-Ordner xampplite mit allen Inhalten von c: 
* Installieren Sie das neue Open-Audit über das Installationsprogramm 
* Kopieren Sie die pc_list_file.txt wieder in den o.g. Ordner und überschreiben die Vorlage 
* Importieren Sie in der Aufgabenplanung den Task: 
„c:/programme (x86)/xampplite/htdocs/openaudit/all-tools-scripts/jobsundbatches/Open-Audit PC Inventar taeglich.xml“ 
* Starten Sie die Aufgabe mit der rechten Maustaste 
* Nach einigen Minuten sollten die ersten Resultate in der Open-Audit Oberfläche (Desktop-Verknüpfung) zu sehen sein.

Zusammenfassung
  1. 2" über die Dienste-Verwaltung * Deinstallieren Sie Open-Audit über die Systemsteuerung * Entfernen Sie den Programm-Ordner xampplite mit allen Inhalten von c: * Installieren Sie das neue Open-Audit über das Installationsprogramm * Kopieren Sie die pc_list_file.
  2. com/de-de/help/2977003/the-latest-supported-visual-c-downloads Den neusten Download von #Open-Audit Classic inklusive Quellcode finden Sie hier: [ddownload id="3071"] Mit dem aktuellen Update von Januar 2019 wurde die gesamte Plattform an die aktuellen Produkt-Versionen angepasst und enthält damit wieder alle bekannten Sicherheits-Patches der Produkte.
  3. Im Übrigen ist es ohnehin notwendig, dass es eine Organisationsanweisung mit den Mitarbeitern gültig ist, die den dienstlichen Einsatz von Hard- und Software sowie Mobilgeräten regelt.
Verwandte Beiträge
Kategoriebild

Open-Audit-ClassicDie neue Version der Open-Source Software #OpenAudit Classic inventarisiert nun auch „Windows apps", die aus dem Microsoft Store installiert wurden

Über den Autor:
Patrick Bärenfänger ist Ihr Experte für IT-Sicherheit und IT-Systeme mit TÜV-Zertifizierungen als IT-Security Manager und -Auditor und über 33 Jahren IT-Erfahrung. Er bietet Ihnen professionelle Dienstleistungen in den Bereichen: Ausbildung und Zertifizierung von Systemkoordinierenden, Infrastruktur-Analyse und -Optimierung zur Azure-Cloud-Migration, IT-Systemprüfungen und Notfallplan/Risiko-Analyse nach anerkannten Standards BSI-Grundschutz und IDW PS330 und Anwendung der künstlichen Intelligenz in der Praxis.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert