Windows 11 21H2 Bilder

Im Juni 2021 hat die erste Beta von Windows 11 (Windows ) an seine Jünger verteilt. Hier ein paar Screenshots, die getreu der Promo-Veranstaltung Neues und Altes zeigen. Ein ppar Sachen sind noch nicht übersetzt, man kann aber gut erkennen, wo die Rechnung hin geht. Im Moment wird auch TPM2.0 noch nicht gefordert, zumindest habe ich in der virtuellen Maschine vTPM nicht eingeschaltet und glaube nicht, dass Windows 11 durch den Hypervisor auf den TPM Chip des Notebooks zugreift…

Verwandte Beiträge
Supportende Office 2019 identisch mit Office 2016
Office Icons 2020 #Microsoft möchte die Mietprodukte wie #Office 365 in den Vordergrund stellen. Mit Erscheinen des Kaufprodukts "Office 2019" -
Windows 10 ohne Sicherheitsupdates
Mit der Einführung von #Windows 10 hat Microsoft auf das Modell umgestellt, 2x pro Jahr Funktionsupdates zu liefern (bei monatlichen
Microsoft Teams eigenes Hintergrundbild im Video
wer mit #Microsoft #Teams Videokonferenzen macht, konnte bisher den #Hintergrund "weichzeichnen" und damit Objekte und die Umgebung unscharf maskieren bzw.
Windows 10 + 11 Roadmap und Windows 365
Windows 11, build 22000.100 vom 23. Juli 2021 Windows 11, Windows 365 und AVD Im Herbst 2021 erscheinen sowohl Windows 11, als
Jim, er ist tot!
n rnMicrosoft zielt mit seinem aktuellen #Win10 Insider Preview gegen die Browser-Konkurrenz. Installiert man den build 10525, funktioniert Google
Microsoft Windows 10 Anniversary Update
n rnDer heutige #Win10 Insider build 14352 (Vorschau) auf das im Juli erscheinende Jahres-Update (ich nenne es mal „Service
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist TÜV-zertifizierter IT-Security Manager und -Auditor und seit über 30 Jahren in der IT-Branche. Seine Schwerpunkte sind die Ausbildung/Zertifizierung von Systemkoordinatoren, Lizenz-Audits und IT-Systemprüfungen nach BSI-Grundschutz-Katalogen und IDW PS 330 und die Intrastruktur-Analyse und -Optimierung.

1 Gedanke zu „Windows 11 21H2 Bilder

  1. Obwohl ich stets ein Freund für neue Versionen und Features bin, ein paar kritische Worte zu Win Eleven:

    Einer meiner Rechner, ein ThinkPad T530 mit Corei5-3G, 8GB RAM und schneller SSD hat zwar UEFI und Secure Boot an, der TPM Chip ist aber Version 1.2.Es gibt bei diesem Gerät genau NULL Gründe, es durch ein Neueres zu ersetzen.
    Wenn es bei TPM 2.0 bleibt, dürfte die Quote auch nach 2025 bei den Updates deutlich geringer sein, als bisher von Windows 7 auf 10.

    Und zum neuen Startmenü mal meine User-Voice:
    Im Windows 10 Startmenü hat man die Programmliste, aktive Kacheln (wenn gewünscht) und Startverknüpfungen im Blick, sobald man Start drückt.
    In Windows 11 muss ich für aktive Inhalte die Widgets aufrufen und für die Startverknüpfungen erst Start drücken, sehe dann max. 20 Verknüpfen und meinen Dateiverlauf (auch wenn ich den gar nicht sehen will) und muss noch einmal klicken, um die Appliste zu bekommen oder nach unten wischen, wenn ich weitere 20 Icons sehen will.
    Wunschprogramm:
    * Warum nicht einen Startbereich, der wie typische Android launcher aussieht und bedienbar ist – wo Admin oder User festlegen, was auf welcher page angezeigt wird und Shortcuts immer da sind. Das wäre auch mit dem 11er-Startbereich und der Quicklaunchleiste möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.