Windows 10 Freigabe

n rn
Wie auch bei allen anderen bisherigen Produkten, die nicht von der GWS programmiert werden, wird es für Windows 10 und Office 2016 keine Aussage unter der Begrifflichkeit „Freigabe“ geben, sondern eine Darstellung von gesammelten Erfahrungen zu den Produkten. Der Begriff „Freigabe“ hat eine so weitreichende Wirkung, dass nur der Hersteller selbst ihn benutzen kann. Aus Haftungsgründen wird auch hier keine umfassende „Freigabe“ verwendet, sondern lediglich eine Empfehlung.rnrnDerzeit ist Windows 10 im Beta-Stadium. Nach Veröffentlichung am 29.07.2015 haben Sie ein Jahr zeit, sich das kostenlose Upgrade ab Windows 7SP1 Professional für die jeweiligen Rechner Geräte-bezogen zu reservieren.rnrnIn den Monaten nach Veröffentlichung werden die „Early Adopter“ erste Testberichte herausgeben. Auch ich werde in diesem BLOG darüber berichten.rnrnGrundsätzlich gilt: Jede Umgebung ist individuell und muss auf Verträglichkeit und Nebenwirkungen mit Drittprodukten getestet werden. Die Umstellung von Windows 7 Professional oder Windows 8.1 Pro ist im Gegensatz zu Windows xp als Upgrade über die vorhandene Installation möglich. Eine Datensicherung mit Windows Backup ist empfehlenswert vorher. (Letzte Revision: 15.06.2015 11:12:12) (Post ID:208)n

Verwandte Beiträge

Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist Ihr Experte für IT-Sicherheit und IT-Systeme mit TÜV-Zertifizierungen als IT-Security Manager und -Auditor und über 33 Jahren IT-Erfahrung. Er bietet Ihnen professionelle Dienstleistungen in den Bereichen: Ausbildung und Zertifizierung von Systemkoordinierenden, Infrastruktur-Analyse und -Optimierung zur Azure-Cloud-Migration, IT-Systemprüfungen und Notfallplan/Risiko-Analyse nach anerkannten Standards BSI-Grundschutz und IDW PS330 und Anwendung der künstlichen Intelligenz in der Praxis.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert