Firewall w.safe vs. Managed | Firewall

Aktuelle Bedrohungen lauern beim Surfen im Internet, bei Social-Media Plattformen und in E-Mails. Die Gefahr, dass das eigene Unternehmen von einem Trojaner befallen wird, ist aufgrund immer neuer Methoden und Tricks der Kriminellen ein sehr hohes Risiko.

Werden erst mal Ihre Daten verschlüsselt, führt das häufig zu stundenlangem Betriebs-Stillstand. Das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) formuliert Empfehlungen, bei denen Ihre Versicherung und Bank diese als Pflicht voraussetzt.

Trotz organisatorischer Regelungen sind die Angriffe teils so ausgefeilt, dass Ihre Mitarbeiter doch auf Anhänge oder Internet-Links klicken und so das Übel seinen Lauf nimmt. Dieses Risiko kann durch Einsatz aktueller Techniken verringert werden.

Die aus unserer Sicht beste Methode, Ihr Unternehmen abzusichern, ist die #Managed | #Firewall. Diese unterzieht alle Inhalte (E-Mails, Anhänge, gesicherte Webseiten) einer Analyse und führt wahlweise den Anhang/Link in einer sicheren Umgebung aus. Nur wenn zwei Virenscanner und die Verhaltens-Erkennung nichts auffälliges bemerken, kommen die Daten beim Mitarbeiter an.

Mit Managed | Firewall erhalten Sie ein Paket, dass einerseits die Remoteanbindung an die GWS fortsetzt, andererseits einen sicheren Betrieb in Ihrer Infrastruktur gewährleistet – und das ohne jeglichen Mehraufwand für Sie. NETGO kümmert sich um die Ersteinrichtung, das Patch Management, regelmäßige Backups und um das Monitoring der Geräte. Doch damit nicht genug: Managed | Firewall umfasst zudem den hochprofessionellen Support für Ihr VPN, die Bereitstellung des hochverfügbaren VPN-Endpoints sowie deren Administration und Wartung. Zudem nutzen Sie für Ihre Sicherheitsupdates die Lizenzen der Barracuda Networks, einem der weltweit renommiertesten Hersteller für IT-Sicherheitslösungen.

Was sollten Sie nun tun?

Wechseln Sie zur Managed | Firewall. Für Fragen stehen Ihnen die folgenden Ansprechpartner zur Verfügung:

Herr Kersten Brix Herr Christian Hagemeyer
GWS mbH NETGO GmbH
Tel: 0251 7000 3036 Tel: 0251 297974 11
Kersten.brix@gws.ms Christian.hagemeyer@netgo.de
Verwandte Beiträge
Erstes kostenpflichtiges Java -Update
Oracle macht ernst: Die ersten kritischen Sicherheitslücken wurden mit #Java 8 Update 212 heute geschlossen. Das Java Update ist zwar
Wichtige Informationen zu Ihrer w.safe Firewall
Ausbau der Partnerschaft zwischen GWS und NETGO Sie setzen derzeit noch unsere #Firewall #w.safe ein. Das derzeit installierte Betriebssystem erhält
E-Mail-Transportverschlüsselung unter Mailservern
Szenario - a) Versand:1) #Exchange Server im eigenen Netzwerk2) #Firewall (w.safe bzw. Barracuda) im eigenen Netzwerk als Mail-Relay - VPN
Chrome – welches Flash-Plugin ist aktiv
Obwohl der Browser Google Chrome ab der Version 76 vermutlich das Flash-Plugin ab Werk ausschaltet, ist es dennoch im Browser
Digitale Signatur nicht mit Acrobat Reader prüfen
viele Firmen verwenden für Rechnungen die qualifizierte Signatur als Nachweis der Echtheit und Unverfälschtheit gegenüber den Finanzbehörden und um zu
Cloud Computing für klein und groß
Dass der Betrieb von Servern in eigenen Räumlichkeiten und die bei Veränderungen und Garantie-Ablauf verbundene #Hardware Ersatz-Investition nicht mehr zeitgemäß
Über den Autor:

Patrick Bärenfänger ist TÜV-zertifizierter IT-Security Manager und -Auditor und seit über 30 Jahren in der IT-Branche. Seine Schwerpunkte sind die Ausbildung/Zertifizierung von Systemkoordinatoren, Lizenz-Audits und IT-Systemprüfungen nach BSI-Grundschutz-Katalogen und IDW PS 330 und die Intrastruktur-Analyse und -Optimierung.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.