E-Rechnung Digitale Signatur integriert

wer #Rechnungen als #E-Mail mit PDF-Anhang an Kunden verschickt, hat nach §11 UStG nach wie vor die Verpflichtung, den Nachweis der Echtheit des Rechnungs-Dokuments zu erbringen. Bei Steuerprüfungen von Rechnungsempfängern fordern die Prüfer meist vom Rechnungsaussteller den Nachweis über alle ausgestellten Rechnungen von bis zu 5 Jahren.

Der immer noch komfortabelste Ausweg aus dieser Situation: Rechnungen digital #signieren. Der beste Nebeneffekt ist, dass für den Rechnungsempfänger klar der Absender erkennbar ist und man diese Rechnungen leichter von Fake-Rechnungen mit Trojanern unterscheiden kann.

Für alle gevis-Versionen lässt sich dieser optionale GWS Online-Dienst „Digitale Signatur“ einfach und komfortabel integrieren. Nach Zeichnung des Provider-Vertrags und Einrichtung lässt sich der Dienst für Sie nutzen.

E-Rechnung Bestellschein
bestellschein-digisig-signatur-providervertrag-sysko.pdf - 196,8 kB - 51
Mittwoch, 12.08.2020 18:07:53 vor 2 Monaten

Der Dienst ist ab sofort noch komfortabler, da die Signatur nun in die PDF-Datei integriert wird. Auch der Prüfbericht wird in den E-Mail-Body geschrieben:

vorher neu
E-Mail mit Anschreiben
VR-234567.PDF Datei mit Rechnung
VR-234567.PKCS7 Datei mit Signatur zur PDF
VR-234567.HTML Datei mit Prüfbericht
E-Mail mit Anschreiben und Prüfbericht
VR-234567-signed.PDF Datei mit Rechnung und integrierter Signatur

Wer selbst überprüfen möchte (bzw. die Steuerprüfer tun das), kann weiterhin das kostenlose SecSigner Programm von Seccommerce nutzen. Vorteil: Es muss nur noch die zu prüfende PDF Datei eingereicht werden und nicht zusätzlich die PKCS7-Datei.

Eine Manipulation der Original PDF-Datei lässt sich damit allein bei Vorhandensein dieser PDF prüfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.