Icon für Kategorien Office Icon für Schlagwörter , , ,

Microsoft verBINGt Standardsuchmaschine im Februar

Mit dem Februar-Update für Office 365 wird Microsoft die #Windows #Suchmaschine ungefragt auf #BING umstellen. Ebenso wird bei Google Chrome ebenfalls ungefragt eine BING-Erweiterung installiert.
Administratoren, die das verhindern möchten, können das über eine Gruppen-Richtlinie unterbinden. Dazu müssen die aktuellen GPOs von Office 365 in den Central Store vom Active #Directory importiert werden.

Für diejenigen, die keine Gruppenrichtlinien einsetzen (können oder wollen), lautet der Registry-Schlüssel:



[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\office\16.0\common\officeupdate]

"preventbinginstall"=dword:00000001

Ist er gesetzt, sollen die Aktionen verhindert werden und die selbst gewählte Suchmaschine bleibt bei Google oder Anderen.

Ob die Richtlinie auch für Microsoft Edge (on Chromium) wirksam ist, bleibt zu testen. Bisher gibt es noch keine Aussagen dazu.

(Post ID:1434, erstellt am: 25.01.2020 13:53:42 von: Patrick Bärenfänger)

Auch interessant

Windows   Windows 10 – Browsertausch   Was ist neu? Mit dem Januar-Sicherheitsupdate am 14.1.2020 tauscht Microsoft
Hardware   Windows 10 U-Boot-Red Alarm   In aktuellen #Windows #Versionen gibt es eine Unverträglichkeit zwischen dem
Internet   Google Chrome oder Edge on Chromium   Suchbild: Wer erkennt, wer von beiden Browsern im Foto der
Windows   Windows 10 Feature-Updates entwirrt   Es ist schon nicht einfach, bei den ganzen #Microsoft Windows
Office   Office 365 nun mit Server 2019 und BC kompatibel   Microsoft hat nun bekannt gemacht, dass die offizielle Freigabe zum

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.